Was geschieht mit dem geliebten Haustier, wenn es stirbt? – Die jenseitige Welt der Tiere – Geistige Tiere als Beschützer des Menschen
Cover der Zeitschrift Geistige Welt, Heft 2/2017 zum Thema Tiere
Geistige Welt 2/2017
Name der Autoren
Tiere
Kurzer Titel für die erste Ebene
Beschreibung

Dieses Themenheft widmet sich den Tieren und ihrem geistigen Leben und Aufstieg in der jenseitigen Welt. Im ersten Vortrag schildert Geistlehrer Josef die Erlebnisse eines Tierfreundes, der nach seinem Tode – zusammen mit seinem ebenfalls verstorbenen Hund – in einem irdischen Wald die geistigen Geschehnisse beobachten durfte. Der Bericht zeigt auf: Über die ganze irdische Natur wachen Geister Gottes; sie beschäftigen sich mit den Tieren, pflegen sie, wenn sie krank sind, und nehmen die Tiergeister in Empfang, wenn Tiere sterben. Diese Erklärungen sowie die weiteren Ausführungen von Geistlehrerin Lene vermitteln dem Tierfreund die tröstliche Gewissheit vom Weiterleben der Tiere und von ihrer Verbundenheit mit dem Menschen über den Tod hinaus. Lene erklärt, wie der Schutzgeist eines Menschen oder seine verstorbenen Angehörigen die Möglichkeit haben, ein verstorbenes Haustier zu seinem früheren Meister zu bringen, wo es als geistiges Tier an ihm gewisse Aufgaben erfüllen kann. Am Ende des Heftes sind noch verschiedene Fragebeantwortungen zum Thema Tier wiedergegeben. So beantwortet Geistlehrer Josef unter anderem die Frage, warum Zugvögel jedes Jahr den Weg in ihr Winterquartier beziehungsweise den Weg zurück in ihr Brutgebiet wiederfinden.

Heft 2/2017
Band der Bücherreihe, Ausgabe der Zeitschrift
Preis USD 5.00
Button PDF File zum Download
21 Seiten, 21 × 29,7 cm
Informationen wie Seitenzahl, ISBN etc.

Diese Website verwendet Cookies, um die Bereitstellung von Diensten zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr zum Datenschutz.