Vom höchsten Gericht im Himmel – Vor himmlischen Richtern – Rückschau auf das zurückgelegte Leben
Cover der Zeitschrift Geistige Welt, Heft 3/2011 zum Thema Rechtsprechung im Reiche Gottes
Geistige Welt 3/2011
Name der Autoren
Rechtsprechung im Reiche Gottes
Kurzer Titel für die erste Ebene
Beschreibung

In der jenseitigen Welt erlebt jeder Heimgekehrte die göttliche Gerechtigkeit. Er wird beurteilt nach seinem Denken, Wollen und Handeln. Es wird nach der geistigen Verantwortung gefragt, die er trug im Leben, ob sie erfüllt worden ist.

Im Geiste ist nichts vergänglich, nichts kann verloren gehen, kein Gedanke, keine Absicht, nichts Ausgeführtes – alles ist offensichtlich. Denn alles wird vom lebenden Menschen mit seinem eigenen Atem aufgesogen und festgehalten. In diesem Themenheft berichtet Geistlehrer Josef, wie ein Verstorbener die Rückschau auf sein zurückgelegtes Erdenleben erlebte, um zu erkennen, wo er gefehlt hatte. Diese Schau wiederholte sich, als er vor den Geistern Gottes steht, die über ihn zu richten und seinen weiteren Weg zu bestimmen haben.

Das Themenheft gibt auch Auskunft über das höchste Gericht im Himmel – über die höchste und letzte Rechtsprechung, die überall und von allen Geschöpfen anerkannt wird. Zu diesem obersten himmlischen Gericht gehören erhabene Geister Gottes, die unter der Leitung des Königs in den bedeutungsvollsten Fällen Recht sprechen.

Heft 3/2011
Band der Bücherreihe, Ausgabe der Zeitschrift
Preis USD 5.00
Button PDF File zum Download
21 Seiten, 21 × 29,7 cm
Informationen wie Seitenzahl, ISBN etc.

Diese Website verwendet Cookies, um die Bereitstellung von Diensten zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr zum Datenschutz.