Ihr Warenkorb ist noch leer.

Buchreihe Meditationswoche

«Wenn ich mit euch meditiere, spreche ich nicht über äussere Dinge, sondern über das, was die Seele beglückt und euer geistiges Wissen bereichert.»
Lene, 1976
Cover des Buches Geborgenheit – Vom Leben nach dem Tode – Klassiker der christlichen Geisteslehre von Walther Hinz
Cover des Buches Meditationswoche 1965 von Medium Beatrice Brunner
Link zum PDF File mit Inhaltsverzeichnis und Einleitung
Beatrice Brunner
Name der Autoren

Meditationswoche 1965

Beschreibung

In der Meditationswoche 1965 widmete sich Geistlehrerin Lene im Besonderen der Entstehung der Erde, die für den Aufstieg der gefallenen Geistwesen erschaffen wurde. Lene erklärt, wie Christus seinen hohen Fürsten den Auftrag gab, an der Planung und dem Aufbau der Schöpfung mitzuhelfen. Alles Leben der Erde wurde voneinander abhängig gemacht; auch aus dem niedersten Leben strömt eine Kraft, die für das Wachstum notwendig ist. Christus wies die Schöpfergeister an, in alle Materie etwas Heilendes zu legen, damit die spätere Menschheit Mittel zur Heilung von Krankheiten hat. Die Vorträge dieser Meditationswoche geben dem Tier- und Naturfreund eine Fülle beglückender Informationen. So erklärt Lene beispielsweise, wie auch Haustiere heilsam auf den Menschen wirken oder was mit diesen geliebten Tieren geschieht, wenn sie sterben; oder sie spricht vom Wirken der Naturgeister, von ihren Aufgaben in der irdischen Schöpfung.

Meditationswoche 1965
Band der Bücherreihe, Ausgabe der Zeitschrift
Preis USD 13.00
130 Seiten, 7 Vorträge, Format: 12 × 18,5 cm, dunkelblauer Ledereinband mit Prägung auf Rücken und Vorderdeckel, 1 Zeichenband, Schutzumschlag, Auflage 2007
ISBN: 978-3-905749-45-8
Informationen wie Seitenzahl, ISBN etc.